Adventsdekoration: Ideen in Black & White

Adventsdekoration gehört für mich zu einem schönen Weihnachtsfest einfach dazu – wenn in der City die dicken Lichterketten aufgehängt werden und die Weihnachtsmärkt aufmachen, steigt die meine persönliche Weihnachtsstimmung bis zum Finale unterm Weihnachtsbaum kontinuierlich.

Auf vielen Blogs – und gewissermaßen auch hier – gibt es jetzt schon die ersten Ideen und Themen rund um Weihnachten und die Adventszeit zu finden. Für Anfang November finde ich dies auch absolut legitim – in drei Wochen hänge ich selbst dann die ersten Sterne ins Fenster (offzieller Start der Adventssaison ist zu Beginn des neuen Kirchjahres nach dem Totensonntag).

Die Lebkuchenproduzenten sehen das mit dem Timing zwar anders – aber da setze ich zu Beginn auch auf dezente Deko, die zum einen nicht nur schon zu Beginn der Weihnachtszeit optisch auf die Tube drückt, sondern zum anderen keinen Deko-Marathon heraufbeschwört. Also weniger Stress und mehr Entspannung – genau das, was man in der Vorweihnachtszeit gebrauchen kann.

Oftmals finden viele Weihnachtsdekoideen ihren eigenen Platz fast selbständig an Fenstern, auf der Kommode im Flur oder auf dem Esstisch. Meist reicht ein schöner sonniger Spaziergang in Wald oder am See schon aus, um die ersten Elemente einer Adventsdekoration zu finden und zu sammeln: Tannenzapfen und Eicheln, ein schöner Ast von den Gartenabschnitten der Nachbarn oder, oder, oder.

Black & White

Ich empfehle einfach, mit offenen Augen loszugehen – und nicht mit einer festen Vorstellung im Kopf. Als Basis für diese Schätze bietet sich eine Kulisse in schwarz und weiß an.

Nach langen Experimenten mit Farben im eigenen Zuhause wie meiner türkisen Wand und dem Rot-Trip setze ich jetzt eher auf dezente Elemente und würde Farben immer erst durch die Wohnaccessoires Einzug halten lassen. Die lassen sich dann zum Saison-Wechsel leicht austauschen.

Black is beautiful! – Auch wenn der weiß verschneite Wälder natürlich ihren eigenen Reiz haben, so finde ich viel weiß in der Wohnung nur dann auch wirklich gut, wenn es einen Kontrast dazu gibt und so setze ich selbst auch immer wieder auf dunkle Möbel oder Accessoires – die nicht unbedingt schwer wirken müssen. Ein weißes Lammfell auf einer schwarzen Couch etwa lockert den Stil und die Farbe eines schwarzen hochlehnigen Sofas sofort auf.

 

adventsdekoration-black-white

Im Uhrzeigersinn von oben links:

[affiliate]Kerze „Air“ von Tom Dixon[/affiliate]

Adventskalenderkerze von Normann Copenhagen

[affiliate]Metalldose von Iittala aus der Serie „Varpu“[/affiliate]

[affiliate]Schrank von Normann Copenhagen „Kabino“[/affiliate]

Sofa von House Doctor

ahoipopoi-interior-blog

Sharing is caring <3

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest