Homestory: Ai Fukasawa in ihrem Zuhause in Japan

Hier habe ich einen fast schon „oldie but goldie“-Beitrag aus dem letzten Spätsommer gefunden. Ich bin einfach fasziniert von Einrichtungen und Möbeln aus Japan. Fernost bringt mich immer wieder in beste Stimmung, daher konnte ich euch diesen Beitrag nicht vorenthalten.

Ich liebe es, mich für meine eigene Einrichtung von solchen Homestorys aus fernen Ländern inspirieren zu lassen – gerade was die Möbel und Wohnaccessoires angeht.

Ai Fukasawa ist geboren und aufgewachsen in Tokyo, Japan und studierte von 1998 bis 2003 in New York.

Zum einen wollte sie gerne die Sprache besser lernen und zum anderen interessierte sie die Welt des Grafikdesign und die Möglichkeiten, sich im Bereich Kunst weiterzubilden.

Als Studentin hatte sie in allen Ausstellungen freien Eintritt und genoss es, sich ins kulturelle Leben zu stürzen.

Nun ist sie wieder in einem Zuhause in Japan gelandet und lebt mit ihrem Freund in Gakugeidaigaku, einem Stadttteil Tokyos, an dem sie besonders den frischen Fisch und das excellente Sushi schätzt, das man hier in den Old-School Fischgeschäften kaufen kann.

Nach ihrem Einsatz als Mitarbeiterin in Agenturen, Magazinen und kleineren Design Studios hat sie ihren Weg als Art Direktorin, Illustratorin und Grafikdesignerin gefunden.

Wie man auf den Fotos sehen kann, scheint ihr ihre Arbeit eine Menge Spraß zu bereiten. Weiter unten könnt ihr einen Link zu ihren Arbeiten als Illustratorin und Grafikerin finden.

Antonia Märzhäuser hat ein Interview mit ihr geführt, das ihr hier nachlesen könnt.

Hier gibt es auch noch mehr Fotos aus dem Apartment von Ai Fukasawa, die von Ayako Kaneko & Lina Takeuchi aufgenommen worden sind.

Zur Website von Ai Fukasawa.

Schreibe einen Kommentar