Kleine Wohnung einrichten: So wohnt eine Familie auf 50 qm in einem Tiny House

Das Tiny House, das ich an dieser Stelle heute vorstelle, wurde in den vergangenen Jahren von Jessica und ihrer Familie bewohnt und dient heute als Wochenendhaus.

In einer ländlichen Gegend gelegen am Columbia River etwa 15 Minuten nördlich von Portland, Oregon hat das Tiny House seine ganz eigene positive Geschichte.

Es geht um Reduktion auf das Wesentliche und wirklich Notwendige mit dem Wunsch aus den 50 Quadratmetern Grundfläche eines kleinen Hauses möglichst viel Platz für eine vierköpfige Familie herauszuholen.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-9

Dabei stand bei der Renovierung und dem Ausbau nicht nur die optimale Stauraumnutzung im Vordergrund, sondern auch die verwendeten Materialien sollten möglichst recycelt werden und so den Wunsch nach Minimalismus auch auf die Anschaffung von Baustoffen angewendet werden.

„Verwendet möglichst, was ihr habt und schafft ein gemütliches Zuhause für eine ganze Familie“ scheint das Mantra von Jessica und Yianni gewesen zu sein und nach dieser Vorgabe können viele Menschen ihre kleine Wohnung einrichten.

Das Häuschen wurde in 1940er Jahren ursprünglich als Wohnhaus für Arbeiter gebaut und hat bereits einer Gänse-Untersuchungsstation gedient.

Jahre später wurde es als Mietshaus wieder aufgebaut. Jessica und Yianni kauften das Haus Ende des Jahres 2008 und wollten es von Grund auf neu strukturieren, wobei ihnen nicht nur wichtig war, möglichst viel Platz zu gewinnen.

Auch der ökologische Fußabdruck des Hauses sollte nicht vergrößert werden. Das bedeutete, möglichst mit den bereits vorhandenen Ausbaumaterialien zu arbeiten.

Das Haus ist wie folgt ausgebaut: Im großen Raum kommen die offene Küche, das Wohnzimmer und ein großer Essplatz unter, an dem nicht nur die Familie, sondern auch Gäste Platz finden.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-2

Gegenüber der Küche sehen wir ein gigantisches Einbau-Bücherregal, dass allen Büchern der Familie ausreichend Platz bietet.

Die beiden kuscheligen und gemütlichen Einbausofas dienen nicht nur als ausziehbares Gästedoppelbett sondern beherbergen in den großen Schubfächern auch die Spielsachen der Kinder.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-3

Über dem großen Raum wurde die Decke bis unters Dach angehoben, so dass hier ein offener und luftiger Raum entstanden ist. Über eine Holzleiter kann so das Elternschlafzimmer erreicht werden, dass einer kleinen Koje für zwei ähnelt.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-4

Im Kinderzimmer finden sich nicht nur ein Etagenbett und ein ausziehbarer Kleiderschrank, sondern auch ein weiteres Gästebett.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-5

Die Wände sind isoliert und wurden mit dem vorhanden Holz ausgebaut, wie man in der Küche an der ungestrichenen Rückwand gut sehen kann.

Große, moderne Fenster sorgen nicht nur für viel Licht und eine positive Energiebilanz, sondern sind auch ein spaßiger Durchgang für Kind und Katz.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-10

Alle Böden bestehen aus lokaler Weißeiche, die in Oregon wächst. Der große Esstisch wurde aus aufbereitetem Nussbaumholz gebaut. Alle anderen Möbel sind selbstgebaut oder eine Auswahl von Online-Secondhand-Fundstücken.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-8

Das brüchige Dach wurde mit einem grünen Pflanzdach ersetzt, das nun aus Moos und lokalem Farn besteht. Dieser wurde entlang des Columbia Rivers gesammelt und aufs Dach gepflanzt.

Auf diesen Weg ist das Dach bestens isoliert und bildet einen schönen Kontrast zu dem sonst klassisch-weißem Cottage.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-1

Trotz seiner Größe ist das Haus sehr einladend und so ziemlich jedes Wochenende gefüllt von Familie und Freunden, die aus Portland kommen und ein paar Tage auf dem Land genießen möchten.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-7

Neben dem Hausausbau haben Jessica und Yianni auf dem Grundstück im ersten Jahr ein über 100 Quadratmeter großes Gewächshaus aufgebaut, um ihr eigenes Gemüse anzubauen.

kleine-wohnung-einrichten-tiny-house-6

Neben Gemüse und Beeren haben sie auch eigene Obstbäume gepflanzt, eine Hühnchenfarm aufgezogen, um mit Fleisch und Eiern versorgt zu sein und außerdem haben sie Nachbarn, von denen sie Ziegen- und Kuhmilch kaufen können.

Beste Voraussetzungen also für ein glückliches Leben auf dem Land.

Wer steckt hinter dem Projekt „Tiny House“?

Jessica Helgerson ist Innenarchitektin und arbeitet und lebt in Portland Oregon. Sie hat ihre Liebe zum Design und eine ressourcenschonende Arbeitsweise zum Beruf gemacht und gestaltet Wohn- und Lebensräume mit einem achtköpfigen Team. Mehr über Jessica un dihre Arbeit erfahrt ihr hier: JHID – www.jhinteriordesign.com

Alle Fotos by Lincoln Barber – mit freundlicher Genehmigung.

ahoipopoi-interior-blog