Pinnwand auf die Schnelle – einmal zu Ikea und gut ist

Eine Pinnwand ist oftmals entweder langweilig, oder die hat jeder. Die wirklich hübschen Pinnwände sind dagegen meist sehr klein und für das Hängen über dem Schreibtisch sicherlich gut geeignet, nicht aber, wenn man größere Projekte planen möchte.

Ich habe ganz gerne eine gute Übersicht über anstehende Termine, die ich schnell auch austauschen kann – daher kommt ein plakatgroßer Eintragekalender für mich nicht in Frage. Zu oft werden Termine verschoben – willkommen in meiner Welt der Flexibilität.

Da wir gerade am – sagen wir: umstrukturieren sind, gleicht unsere Wohnung einem Provisorium mit Tendenzen zum Chaos und damit ich wieder etwas Ruhe reinbringe, werde ich dann auch ganz gerne kreativ – im Rahmen meiner Möglichkeiten.

Vorher

pinnwand-ikea-selbermachen-2

Denn meist muss es schnell gehen und ich war natürlich nicht extra bei Ikea, um diesen Bilderrahmen zu kaufen. Den hatte ich schon vorher.

Der Rahmen mit der hübschen Tapete darin (wer ist zu lazy, neu zu tapezieren, wenn man etwas die Optik verändern will – na, ich! Jetzt wisst ihr’s) stand eigentlich im Schlafzimmer. Da mich derzeit aber die nicht sehr hübschen Bohrlöcher anstarren, musste genau an diese Wand im Wohnzimmer etwas Neues hin.

Warum also nicht der Bilderrahmen, der somit nicht nur Gedankenstütze und Kalender in einem ist? Eben. Sieht gut aus, bringt mich voran – so soll das sein.

Nachher

pinnwand-ikea-selbermachen-1

Sicherlich habt ihr auch noch einen Bilderrahmen in der Größe irgendwo rumstehen. Einfach einen schönen Tapetenrest oder hübsches Geschenkpapier rein, an die Wand lehnen und mit Post-its bekleben. Fertig!

Viel Spaß beim Gedankensortieren! Du bist grad aus dem Urlaub zurück und suchst schöne Bilderrahmen für die coolen Fotos vom Strand? Dann schau mal hier nach.

Pssst, ich stehe ja auf Pinnwände aus Kork – genau wie diese hier im Bild ganz links.

ahoipopoi-interior-blog

 

Sharing is caring <3

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest