Silvester auf den Philippinen – Urlaub im Paradies

neujahrsgruesse

Die beste Zeit auf den Philippinen zu sein, ist ab Dezember, wobei Januar bis März die Hauptsaison ist. Bis November dauert normalerweise die Regenzeit an und danach beginnt der Früh-Sommer in der Region. So haben wir tagsüber bis zu 40 Grad Celsius. Die Sonne geht um etwa 18 Uhr unter und es ist bei weitem nicht so schwül, wie ich es erwartet hätte.

Feuerwerksfontäne.
Feuerwerksfontäne.

Tagsüber machen wir eine kleine Rundtour durch Angeles City, um uns mit Simkarten auszustatten wobei wir mit dem Auto an einigen Bars vorbeikommen. Mir gefallen besonders die ausgefallenen Namen der Bars, wobei der Gewinner absolut diese ist: „Emotions Bar – With a touch of class.“ Auch nicht schlecht ist der Name der „Don`t tell mum and dad Bar“. Auf den Straßen herrscht das Ordnungsprinzip des „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Und ich frage mich die ganze Zeit, ob die Fahrer hier das Reißverschlusssystem perfektioniert haben oder ob sie einfach nur drängeln.

Farbenfrohe Vorbereitungen auf das neue Jahr.
Farbenfrohe Vorbereitungen auf das neue Jahr. Credit: Catherine Perez

Neben den normalen Autos gibt es traditionelle Wagen, die Jeebies, die geschmückt und besonders dekoriert werden. Nicht selten sind die Familienamen der Besitzer auf den Wagen angebracht und sie werden als Taxis eingesetzt. Eine Fahrt kostet 8 Philippinische Pesos, was ca. 20 Cent entspricht.

Tricycle - DAS Vortbewegungsmittel auf den Philippinen.
Tricycle – DAS Vortbewegungsmittel auf den Philippinen.

Daneben gibt es kleine Mofas mit Beiwagen, die Tricycles, mit denen man sich ebenfalls kutschieren lassen kann. Aufgrund des Gasfußes der Fahrer und dem engen Auffahren auf andere Verkehrsteilnehmer hält man besser die Augen geschlossen – oder nimmt die Fahrt als Abenteuer der besonderen Art.

Am Straßenrand kann man einige Stände entdecken mit bunten, spitzen Hüten, die extra für die New Years Partys verkauft werden. Außerdem beliebt sind natürlich Knaller, Böller und Raketen – das komplette Sortiment.

Man trifft sich zum Böllern vorm Haus - soweit fast wie zuhause.
Man trifft sich zum Böllern vorm Haus – soweit fast wie zuhause.

Diese werden auf der Straße vor dem Haus abgefackelt und selbst kleine Kinder dürfen ihre Böller schon selbst anzünden. Eine weitere philippinische Tradition für die Neujahrsparty ist es, einige lila Pudding aus der Yams Wurzel zu kochen.

Yamswurzelpudding ist ein philippinisches Traditionsgericht und darf auf keiner Silvesterparty fehlen.
Yamswurzelpudding ist ein philippinisches Traditionsgericht und darf auf keiner Silvesterparty fehlen.

Die Wurzeln haben die Größe von Zuckerrüben und sind komplett lila – sowohl innen als auch außen. Somit sind auch die Pudding selbst lila, was einen herben Geschmack erwarten lässt. Doch der Pudding ist süß und schmeckt nach einer Mischung aus Vanille und Karamell. Oben drauf finden sich geröstete Kokosraspeln wieder, die ein klein wenig nach Krokant schmecken.

Feuerwerk in der Nachbarschaft in Angeles City, Luzon
Feuerwerk in der Nachbarschaft in Angeles City, Luzon

Die meisten philippinischen Familien sind sehr groß und man trifft sich am Neujahrstag für ein großes Fest mit einem Buffet aus verschiedenen Meerestieren, Reis, Fleisch, Grillspießen und Salat. Wer nicht in der Nähe wohnt und persönlich vorbeikommen kann, wird via Skype oder Facetime dazu geschaltet.

Wünsche ins neue Jahr senden.
Wünsche ins neue Jahr senden.