Sonntags Linkliste: Homestory, März-Rückschau und Zartgrün

Heute habe ich eine schöne Mixtur aus ganz neuen Wohnblogs, die ich bis jetzt noch gar nicht in meiner Sonntags-Vorstellungs-Runde dabei hatte. Es gibt eine kleine Homestory von Julia, einen sehr persönlichen Monatsrückblick von Okka und einen Frühlingsgruß von Éva.

Zu Gast bei… Meike in Düsseldorf – philuko.blogspot.de

Julia hat auf ihrem Blog philuko das schöne Zuhause von Meike vorgestellt. Frei nach dem Konzept 7 Fragen – 7 Fotos bekommt ihr in einem kurzen Interview einen Eindruck von Meike, welcher Teil ihrer Wohnung ihr Lieblingsplatz ist und noch so einiges mehr. Wie etwa ein paar Shopping-Tipps für Düsseldorf.
Hier lebt Meike nämlich mit ihrem Freund und ihrem Sohn am Stadtrand in einer 110qm großen Wohnung. Meine Favoriten aus der Homestory sind die Kombi aus Weiß und Farben mit coolen Vintage-Stücken wie ihrem Schreibtisch oder dem Sideboard.

http://philuko.blogspot.de/2016/03/zu-gast-bei-meike-in-dusseldorf.html

Der März 2016 und was ihn gut gemacht hat – okkarohd.blogspot.de

Vor ein paar Wochen – oder waren es Monate? – gab es auf Facebook eine der wenigen Challenges, die ich bereit war mitzumachen. Obwohl ich mich normalerweise bei solchen Themen zurückhalte, konnte ich diesmal nicht widerstehen. Schreibe jeden Tag drei tolle Dinge, die dir passieren. Diese Challenge hat mich inspiriert, mir jeden Abend vor dem Einschlafen an etwas zu denken, was an dem Tag tolles passiert ist. Und auch wenn der Tag ziemlich beknackt war – mindestens eine gute Sache gab es immer! So zeigt auch Okka, dass es trotz Erkältungen und anderem Ärger ziemlich viele gute Sachen in ihrem persönlichen Monatsrückblick gab.

http://okkarohd.blogspot.de/2016/04/der-marz-2016-und-was-ihn-gut-gemacht.html

Zartgrün – emilundiegrossenschwestern.blogspot.de

Wenn ich an den Frühling denke, dann gehört das Vogelgezwitscher dazu, die Sonne, die einem auf einmal so richtig ins Gesicht scheint, dass man kaum noch gucken kann und natürlich dieses ganz besondere Grün. Dieses Grün, dass man in der Stadt schnell übersieht und nur in größeren Parks oder noch besser: im Wald zur Geltung kommt. Die ersten Blätter schieben sich aus den Knospen und da sie noch so zart, frisch und wenig sonnenbeschienen sind, ist ihr Grün dermaßen hell, fein und frühlingshaft, dass dies einfach die ultimative Frühlingsfarbe ist. Éva zeigt auch gleich noch die passenden Vasen zu diesem feinen Grün – der ideale Frühlingspost!

http://emilundiegrossenschwestern.blogspot.de/2016/02/zartgrun.html

ahoipopoi-interior-blog